Riviera Maya, Reiseziel in Mexiko

Die Riviera Maya hat sich in den letzten Jahren zusammen mit der Dominikanischen Republik ebenso wie Kuba zu einem der schönsten Reiseziel im Karibischen Meer herausgebildet.
Die Riviera Maya reicht von Puerto Morelos im Norden bis zu Punta Allen im Süden. In der Karibik gelegen formen die tropische Witterung eine spektakuläre Fauna wie Flora die in vielen Parks erschlossen sind.
Die Mehrzahl der Urlauber der Riviera Maya kommen über den Airport von Cancun und nachher mittels Bus zu den verschieden Ressorts zum Beispiel Tulum sowie Playa del Carmen.
Playa del Carmen, einer der wesentlichsten Urlaubsflecken der Riviera Maya, ist namhaft für die Einkaufscenter, Restaurant, Pub und Diskotheken.
Die Riviera Maya birgt außerdem eine Menge Wege, Trips in die unterschiedlichen Naturparks zu machen sowie die Tempel und Pyramiden der Maya zu bewundern. Bei den archäologischen Fundstellen der Maya ist speziell Tulum und Chichen Itza hervorzuheben. In Tulum befinden sich die Tempel gleich an der Felsenküste über dem Strand was einen phantastischen Gegensatz zwischen dem dunklen Gemäuer, dem annähernd weissem Strand sowie dem türkisfarbenem Wasser gibt.
Chichen Itza war damals die Hauptstadt der Maya mit dem grössten Tempel, welche nachher gleichwohl aus nicht klarem Grund verlassen wurde.

Touren an der Riviera Maya
Etwas weiter im Landesinneren befindet sich Cobá was “bewegtes Wasser” heißt. Die Stadt wurde zwischen zwei Seen konstruiert und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten sind die hochgelegten Strassen. In Cobá gibt es ferner eine stattliche Pyramide, Nohuch Mull genannt, mit 42 M. Höhe und von ihrer Spitze hat man einen wundervollen Ausblick über die umliegenden Gebäude, welche zum Teil durch den Wald zugewachsen sind.
Abgesehen von dem oben wiedergebenen Anziehungspunkt hat das Gebiet wie erwartet einmalige Sandstrände wie Playa del Secreto, Playa Paraíso, Punta Maroma, Punta Bete, Xcalococo, Puerto Aventuras, Xpu Há, Boca Paila und Punta Allen sowie Cancun.
Vor der Küstenlinie der Riviera Maya befinden sich noch diverse Inseln, Islas Mujeres, El Garrafón ebenso wie Cozumel, welche einen Besuch wert sind
Wie schon beschrieben braucht man reichlich Zeit um alle Anziehungspunkte, welche jenes Areal bietet, zu besuchen. Man sollte deswegen seine Ferien in die Riviera Maya gut planen.
Seit 1999 wandelte sich die Riviera Maya zu einem der eindrucksvollsten Ferien- Destinations von Mexiko und trat in Folge dessen in Rivalität zum Mexiko Klassiker Cancun. In den früheren Jahrzehnten wurde eine außerordentliche Nummer von Hotels wie Ressorts eröffnet um wahrlich jedem Urlauber je nach Präferenz das adäquate anbieten zu können. Wie dennoch schon weiter oben ausgeführt ist die Riviera Maya kein Ferienziel in der außerhalb der Hotels nichts geboten wird. Der Besucher hat mehrere Möglichkeiten sein Zeit entsprechend zu nutzen. Ob Ausflüge in die noch ursprüngliche Natur wie zum einmalig Wasserpark Xel-Há mit seinen erstaunlichen Unterwasserhöhlen, Bootsausflüge, jeder Art von Wassersport gerade Tauchen und Schnorcheln oder der Visite der Maya Gebiete. Für jeden Geschmack ist irgendetwas dabei.
Ein essentieller Punkt einer Reise ist natürlicherweise das Essen. Wer von Mexikanischer Kochkunst hört verbinden das logischerweise sofort mit den Tacos oder scharfen Chili. Gewiss die traditionelle Mexikanische Gastronomie hat noch beträchtlich mehr zu bieten. Es gibt viel Fisch und eine Vielzahl Essen werden mit Mais gemacht. Als Getränkespezialitäten gibt es unterschiedlich Liköre und Bier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort